Die Siegerprojekte 2023

369 spannende Projekte waren am letztjährigen Arc Award dabei, 57 haben es in die Shortlist geschafft.

Neun herausragende Arbeiten setzten sich gegen alle Konkurrentinnen und Konkurrenten durch und haben die Jury mit ihrer aussergewöhnlichen Qualität überzeugt.

Die Siegerprojekte der typologischen Kategorien

Wohnen

Esch Sintzel Architekten

Wohnen im ehemaligen Weinlager, Basel

Arbeit, Produktion & Infrastrukturbauten

jessenvollenweider architektur

Amt für Umwelt und Energie, Basel

Bildung & Gesundheit

Schneider Studer Primas

Schulhaus Wallrüti, Winterthur

Freizeit & Lifestyle

ARGE Josef Albers Museum Quadrat + Annette Gigon / Mike Guyer Architekten + pbr Planungsbüro Rohling

Erweiterung Josef Albers Museum Quadrat, Bottrop

Transformation

Baumgartner Loewe Architekten

Schulanlage Röhrliberg, Cham

Die Siegerprojekte der Spezialkategorien

Next Generation

ETH-Professuren Momoyo Kaijima, Catherine De Wolf + Barbara Buser + Assistierende + Studierende

Re-Use Pavillon ETH Campus Hönggerberg, Zürich

Out of the Box

Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekt*innen

Performatives Haus, Zürich

Perraudin Archiplein Consortium

Wohnhaus aus Naturstein, Plan-les-Ouates

Publikumspreis

studioser Architects

Sieben Eingriffe in Monte, Castel San Pietro